Traumdeutung Baby stirbt

Traumdeutung totes BabyWenn es um die Traumdeutung eines Baby geht ist es wichtig zu wissen, wie es dem Baby geht. Handelt es sich in dem Traum um ein totes Baby. Der Traum, indem ein Baby tot ist, ist meistens ein zeichen für ein Bedürfniss, dem man nicht genügend Aufmerksamkeit schenkt. Das kann beispielsweise eine Reise sein, die man schon immer machen wollte. Die Traumdeutung von einem Baby das stirbt ist als Zeichen eines Wandels zu verstehen, indem man selber neu geboren wird.  Ein Traum, indem ein Kind stirbt, sollte also so gedeutet werden, dass man zu sich selbst finden soll und unterdrückte Bedürfnisse angehen sollte.

Traumdeutung totes Baby

Weiterhin kann ein Baby das tot ist oder gestorben ist auch ein Zeichen des Unterbewusstseins sein, dass man ein schlechtes Erinnerungsvermögen hat und das Unterbewusstsein einen auffordert dagegen etwas zu unternehmen.

Totes Kind als Zeichen für falschen Weg

Ein totes Baby und ein totes Kind können auch immer ein Zeichen dafür sein, dass man einen falschen Weg eingeschlagen hat. Die Traumdeutung besagt also, dass man das tote Baby als Mahnung sehen soll und versuchen soll seinen Weg zu korrigieren um wieder auf richtige Bahnen zu kommen.

Traumdeutung Baby ertrinkt

Traumdeutung Baby ertrinktEin ertrinkendes Baby in einem Traum sollte als Warnung vor einem bevorstehenden Unglück gedeutet werden. Der Träumer befindet sich in einem Miserium, in dem es ihm schwer fällt, den Überblick zu bewahren. Das ertrinken ist oftmals ein Zeichen für die Überforderung einer Situation, beispielsweise finanzielle Sorgen oder auch die Suche nach einem Ausweg aus einer schweren Lage.

Sollten Sie stattdessen von einer Geburt geträumt haben, finden Sie hier unsere Traumdeutung Geburt oder alternativ auch unsere Traumdeutung Schwangerschaft.